7 kosmische Gesetze - Der Motor des Universums?

Kosmische Gesetze (auch hermetische Gesetze genannt) beschreiben, wie die Welt der Polarität funktioniert. Während physikalische Gesetze durch Bewusstsein oder Technik überwunden werden können, gelten kosmische Gesetze für jeden uneingeschränkt, ganz gleich ob man sie kennt oder nicht.
Eigentlich handelt es sich um ein einziges, kosmisches Prinzip, nachdem alle erdenklichen Abläufe geregelt sind. Um es verständlicher darzustellen, sind sie jedoch in 7 kosmische Gesetze aufgeteilt, die wie folgt lauten…

1. Prinzip der Schöpfung Alles ist Geist.
Die Quelle des Lebens ist unendlicher Schöpfergeist. Das Universum ist mental. Geist herrscht über Materie. Jeder Mensch kann jederzeit aus der Unwissenheit in das Wissen des Lebens eintreten und bewusst das Erbe der Vollkommenheit des Menschen und der Schöpfung annehmen. Dadurch verändert er die Welt. Gedanken schaffen und verändern. Deine Gedanken, dein Bewusstsein schaffen deine Erlebniswelt. Entscheidend ist dabei die Intensität des inneren Wünschens und Sehnens.
Achte auf deine Gedanken – sie können schaffen und zerstören!
Die Ältesten sagen, so wie dein Leben jetzt ist, so hast du dir es «reingeträumt», pass auf was du dir wünschst…

2. Prinzip von Ursache und Wirkung - Karma
Jede Ursache hat eine Wirkung – Jede Wirkung hat eine Ursache.
Jede Aktion erzeugt eine bestimmte Energie, die mit gleicher Intensität zum Ausgangspunkt /zum Erzeuger zurückkehrt. Die Wirkung entspricht der Ursache in Qualität und Quantität. Gleiches muss Gleiches erzeugen. Aktion = Reaktion.
Dabei kann die Ursache auf vielen Ebenen liegen. Alles geschieht in Übereinstimmung mit der Gesetzmäßigkeit. Jeder Mensch ist Schöpfer, Träger und Überwinder seines Schicksals.
Jeder Gedanke, jedes Gefühl, jede Tat ist eine Ursache, die eine Wirkung hat.
Es gibt keine Sünde, keine Schuld, kein Zufall und kein Glück, nur Ursache und Wirkung, die viele Jahrhunderte und Existenzen auseinander liegen können.
Glück und Zufall sind Bezeichnungen für das noch nicht erkannte Gesetz.
Warum hast du bestimmte Eigenschaften? Woher kommen deine Verhaltensmuster? Bedenke bei all deinem Denken, Fühlen und Handeln die Wirkung. Lasse Wut und Angst los und öffne Dich der Liebe.
Du allein bist für Dich selbst verantwortlich!

3. Prinzip der Entsprechungen oder Analogien
Wie oben – so unten, wie unten – so oben. Wie innen – so außen, wie außen – so innen. Wie im Großen – so im Kleinen. Für alles, was es auf der Welt gibt, gibt es auf jeder Ebene des Daseins eine Entsprechung. Du kannst das Große im Kleinen und das Kleine im Großen erkennen. Wie du innerlich bist, so erlebst du deine Außenwelt. Umgekehrt ist die Aussenwelt dein Spiegel. Wenn du dich veränderst, verändert sich alles um dich herum. In dir steckt das, was du von anderen denkst.

4. Prinzip der Resonanz
Gleiches zieht Gleiches an und wird durch Gleiches verstärkt. Ungleiches stößt einander ab. Das persönliche Verhalten bestimmt die persönlichen Verhältnisse und die gesamten Lebensumstände. Angst zieht das Übel an. Wer mit Krankheit, Ärger, Eifersucht etc. in Resonanz steht, erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die befürchteten Dinge geschehen. Du bist, was du tust. Du ziehst all das in dein Leben, was deinen täglichen Handlungen, Gedanken und Emotionen entsprechen. Das was wir ausstrahlen kehrt zu uns zurück.

5. Prinzip der Harmonie oder des Ausgleichs
Der Fluss allen Lebens heisst Harmonie. Alles strebt zur Harmonie, zum Ausgleich. Das Leben besteht aus dem harmonischen Miteinander, dem Geben und Nehmen der Elemente und Kräfte, die in der Schöpfung wirken. Durch Horten und Festhalten entsteht ein Stau, der zu Krankheit und Tod führen kann.
Leben ist Austausch, Bewegung. Verschiedene Wirkungen gleichen sich immer aus, so dass so schnell wie möglich wieder Harmonie und Ausgleich hergestellt wird.
Das Leben ist ständiges Geben und Nehmen. Das Universum lebt durch dynamischen Ausgleich in Leichtigkeit, Harmonie und Liebe. Geben und Nehmen sind verschiedene Aspekte des Kosmischen Energiestromes. Indem wir das geben, was wir suchen, lassen wir den Überfluss in unser Leben.
Indem wir Harmonie, Freude und Liebe geben, erschaffen wir in unserem Leben Glück, Erfolg und Fülle. Von der Fülle des Lebens bekommt man nur so viel, wie man sich selbst der Fülle gegenüber öffnen kann. Der Mensch öffnet sich, indem er alle bewussten und unbewussten Gedanken an Mangel und Begrenzung in sich auflöst, sich von allen alten Begrenzungen trennt und Neues, Unbegrenztes wagt.
Wer Fülle nicht lebt, dem bleibt sie versagt. Nimm die Fülle an. Im Universum herrscht Fülle.
Bereichere dich nicht auf Kosten anderer. Du musst alles bezahlen, was du bekommst – es sei denn, es wurde dir geschenkt. Gib, um zu bekommen. Über diesem Gesetz – über allen Gesetzen – steht die Gnade Gottes! …sei DANKBAR.

6. Prinzip des Rhythmus oder der Schwingung
Alles fliesst hinein und wieder hinaus. Alles besitzt seine Gezeiten. Alles steigt und fällt. Alles ist Schwingung. Nichts bleibt stehen – alles bewegt sich. Der Pendelschwung zeigt sich in allem. Das Ausmass des Schwunges nach rechts entspricht dem Ausmass des Schwunges nach links.
Rhythmus ist ausgleichend. Überwinde Starrheit und lebe Flexibilität. Alles, was starr ist, muss zerbrechen. Sei wie ein Baum der sich biegt im Wind.

7. Prinzip der Polarität und der Geschlechtlichkeit
Alles besitzt Pole. Alles besitzt ein Paar von Gegensätzen. Gleich und Ungleich sind dasselbe. Gegensätze sind ihrem Wesen nach identisch, sie tragen nur entgegengesetzte Vorzeichen, haben unterschiedliche Schwingungsfrequenzen. Alle Wahrheiten sind Halbe Wahrheiten – ausser der Wahrheit Gottes, die Eins ist. Jedes Paradoxon soll in Einklang gebracht werden – in die Mitte. Urteile und Werte nicht. Erkenne auch die Gegenmeinung an. Verurteile nicht. Alle haben, vom jeweiligen Standpunkt ausgesehen, Recht. Geschlechtlichkeit ist in allem. Alle Geschlechtlichkeit ist gleichzeitig Einheit. Geschlechtlichkeit manifestiert sich auf allen Ebenen. Alles besitzt männliche und weibliche Elemente/ Energien. Alles ist männlich und weiblich zugleich. Geschlechtlichkeit drängt zur Einheit – Geschlechtlichkeit ist Einheit, denn Einheit enthält das männliche und das weibliche Prinzip. Lebe deinen männlichen und weiblichen Aspekt gleichermassen. Sei ausgewogen, sei in Balance, sei im Gleichgewicht – in deiner Mitte.

...Rückschau auf den Sommer... Vorschau auf den Winter...

Wenn man auf den Sommer schaut, dann fällt einem nicht die Angst ein! 
Was soll einem im Sommer schon passieren! 
Diese Schwelle übertritt man leichten Fusses! 
Ganz anders geht es einem mit der Schwelle im Herbst. 
Im Herbst, wenn du auf den Winter schaust, da kannst du Schwere und Zögern spüren.
Bei vielen Menschen schleichen sich auch mulmige Gefühle ein, vor allem Angst. 
Angst vor der dunklen Zeit, Angst vor Verlust, Angst vor Schmerz, Angst vor den eigenen tiefen Gefühlen..... 
ab 23.10. wandert die Sonne für 30 Tage durch das Skorpion-Zeichen, die drei grossen Tabu-Themen werden angesprochen: 
1. wie gehe ich um mit dem Geld? Geld ist eine Energie, eine Tausch-Energie, halte ich es fest oder darf es fliessen?
2. wie gehe ich mit der Sexual-Energie um? wird sie mit LIEBE praktiziert?
3. wie gehe ich mit dem TOD um? mit LOSLASSEN? kann ich Dinge gut ziehen lassen? 
wie Wut - Ärger - Ängste -  Stress?
wie stehe ich zu meinem "Tod"?
Im Schamanischen sagen wir, dass wir viele kleine "Tode" sterben müssen, um den grossen Tod gut zu durchschreiten.
Die Skorpion-Zeit ist eine intensive Zeit, wo es mehr und mehr um Innenschau geht, der Weg geht von Aussen nach Innen.

Im Sommer geht alles nach aussen, aber im Winter gehen wir wieder nach Innen, 
ins Reich der Mutter Erde, wie die Samenkörner. Es "Tut" von alleine...

Ein Zauberschlüssel für all die Alltagsgeschichten und Ängste ist bewusst zu atmen...
in der Qlb-Atemmeditation, kommst du vom "Aussen" ins "Innen". Atme dich frei!

Wir sind Lichtwesen in einem menschlichen Körper, die Erfahrungen im "Mensch-Sein" machen! 

Omitakuje oyasin 

Was ist Gesundheit? Ganzheitlich gesehen?

Gesundheit ist nicht Abwesenheit von Krankheit, sondern Balance von Herz ( Gefühle und Emotionen), Körper, Mind/ Geist (positives Denken) und Seele (Spirit).
In der Balance erfahren wir unseren «Heiligen Traum» von glücklich und gesund sein, von Harmonie, Hoffnung und Urvertrauen, das ganze durchzogen mit Humor und Allumfassender Liebe.
Wir erwachsene Menschen haben die Verantwortung für die Gemeinschaft zu tragen,
angefangen Jede und Jeder bei sich selbst.
Ich habe die Verantwortung für meine Gesundheit, indem ich mich gesund ernähre und auf die Vitamine und Mineralien achte, zBsp. mit Vitamin D3 4000iE. zu mir nehme, genügend Vitamin C und Mineralien,
wie Zink und Selen.
Ist mein inneres Milieu basisch, zu testen im Morgenurin mit Indikator-Streifen (in der Drogerie erhältlich). In einem basischen Milieu hat kein Erreger eine Chance, keine Krankheit kann da existieren.
Neben der Ernährung ist die Bewegung in der Natur sehr wichtig, mit Waldspaziergängen, auch walken, joggen, Velo fahren, etwas das dir Freude bereitet und du ins Schwitzen kommst, das ist Reinigung deines Körpers.
Yoga und Meditation um deinen Körper zu dehnen und deinen Mind/ Gedanken zu beruhigen.
Bewusstes Atmen in dein Herz ist ein weiterer Schlüssel für deine Innere Ruhe und deine Mitte. Stress beschleunigt deinen oberflächlichen Atem, tiefe Atemzüge entspannen.
Unser Gehirn braucht am meisten Sauerstoff, darum ist es so wichtig ruhige, bewusste, tiefe Atemzüge zu kultivieren!
Hier eine kleine Atemübung:
*Einatmen auf 4 Zeiten/ Pulsschläge
*Ein-Atem (Fülle) halten auf 4 Zeiten/ Pulsschläge
*Ausatmen auf 4 Zeiten/ Pulsschläge
*Aus-Atem (Leere) halten auf 4 Zeiten/ Pulsschläge
wiederhole 11 Minuten.

Nur in einem gesunden Körper, Geist und Herz fühlt die Seele sich wohl und zu Hause!

Visionsreise-Teilnehmende berichten

Dank dieser tollen Visionssuche komme ich endlich weiter auf dem Pfad des Erwachens.
Etwas das ich schon lange ersehnt habe.
ich freue mich auf die spirituellen Herausforderungen in meinem letzten Lebensabschnitt.
Euch beiden ganz herzlichen Dank für die, aus meiner Sicht perfekt und mit Liebe organisierte Visionssuche.
FS. 67J. VS 2020

Die Visionssuche war für mich der einzige Weg effektiv und zuverlässig zu meiner Herzensangelegenheit und Klarheit zu kommen.
Gestern war der vierte Tag zu Hause. Ost-Tag!
Ich war den halben Tag mit einem Freund und Handwerker in meinem Garten, habe Ideen verdichtet, konkretisiert, Prioritäten gesetzt.
Es gibt kein Zurück mehr und die Visionärin geht mutig ihren Weg um Welten zu verbinden.
Aus tiefstem Herzen danke ich Bettina und Andres für die authentische und starke Leitung.
Es gelang ihnen immer eine Athmosphäre zu schaffen, in der wir Quester uns wohl fühlen konnten,
obwohl wir dermassen offen, verletzbar und seelisch schutzlos waren.
Danke für den Respekt.
ME. 58J. VS 2020

Das neue Leben setzt sich in Bewegung.
"Die Visionssuche war eine einmalige Erfahrung und wie sich gerade zeigt der entscheidende Wendepunkt, um mein Leben in die eigenen Hände zu nehmen und endlich für die Dinge aktiv zu werden, die mir am Herzen liegen."
Ich staune wirklich sehr: ich habe an Handlungskraft gewonnen und setze Dinge um, ganz Kleine,
aber auch Grössere, die ich vorher lange vor mir hergeschoben habe.
Habe mehr Kapazität, mich zu konzentrieren und tue "es" einfach.
Herzlichen Dank für Euer WIrken und Sein.
MH. 37J. VS 2020

Der ADLER

Ein Bauer findet einen aus dem Nest gefallenen Jungadler, der hilflos hin und her hüpft. Beinahe wäre er verhungert. Der Bauer nimmt ihn mit und setzt ihn zuhause in seinen Hühnerstall, wo er zusammen mit den Küken aufwächst. Er lernt, sich wie ein Huhn zu verhalten, und wird auch vom Bauern wie ein Huhn behandelt: Körnerpicken, Eierlegen und ab und zu vom Hahn beglückt werden.

Eines Tages - nach 5 Jahren - bekommt unser Bauer Besuch von seinem Freund, einem Vogelfachmann.
Als die beiden im Garten spazieren gehen, fällt dem Besucher auf: "Das da, der Vogel da, ist doch kein Huhn! Das ist ja ein Adler!" "Mag sein", erwidert der Bauer, ,,ja, er war mal ein Adler, aber ich habe ihn großgezogen, wie wenn er ein Huhn wäre.
Nach all den Jahren ist er kein Adler mehr, jetzt ist er ein Huhn geworden, wie jede Henne sonst auch - selbst wenn er Flügel mit einer Spannweite von 3 m hat."
"Nein" sagt der Ornithologe, "er ist ein Adler und wird immer ein Adler bleiben, in ihm steckt das Herz eines Adlers, und das wird ihn treiben, hoch in den Himmel zu fliegen."

Also beschließen die beiden, es auf einen Versuch ankommen zu lassen. Der Vogelfachmann nimmt den Adler, hebt ihn hoch und redet auf ihn ein: "Weil Du ein Adler bist, weil Du dem Himmel gehörst und nicht der Erde, öffne Deine Flügel und flieg!"
Doch der Adler bleibt auf dem ausgestreckten Arm des Ornithologen sitzen. Ein wenig verstört schaut er ringsum. Als er die Hühner auf dem Boden sieht, wie sie scharren und Mais picken, springt er wieder zu ihnen zurück.

"Habe ich es Dir nicht gesagt," triumphierte der Bauer: "Der ist schlicht und einfach ein Huhn geworden." "Kann doch nicht sein !" hält der Vogelfachmann dagegen: "Dein Huhn ist ein Adler und wird immer ein Adler bleiben, laß es uns morgen nochmal versuchen."

Am nächsten Tag steigt der Ornithologe mit dem Adler auf das Dach des Hauses. Flüsternd beschwört er ihn: "Adler, Du wirst nie aufhören Adler zu sein, Du bist für die Freiheit geschaffen und nicht für den Hühnerstall. Breite Deine Flügel aus und flieg in die Höhe!"
Doch sobald der Adler die Hühner unter sich sieht, fliegt er wieder zu ihnen auf die Erde.
Den Bauern freut das und erneut fühlt er sich bestätigt: "Hab ich Dir nicht gesagt, das Vieh ist ein Huhn geworden !". 
Unser Vogelfachmann läßt nicht locker. "Nein, nie und nimmer, der ist ein Adler und wird immer das Herz eines Adlers haben. Laß es uns noch ein letztes Mal versuchen. Morgen bringe ich ihn zum Fliegen.''

Am nächsten Morgen stehen Bauer und Ornithologe in aller Frühe auf. Sie nehmen den Adler und gehen mit ihm aus der Stadt hinaus. Dann wenden sie sich dem Gebirge zu und steigen auf den höchsten Gipfel.
Am Horizont geht gerade die goldene Morgen-Sonne auf.
Da hebt der Vogelfachmann den Adler in die Höhe und befiehlt ihm:
"Adler, wach auf aus dem Schlaf, gib Deiner wahren Natur die Freiheit, öffne Deine mächtigen Schwingen und flieg!"

Der Adler schaut um sich, er bebt am ganzen Körper, als ob neues Leben in ihn einströmte, aber fliegen - nichts davon.
Da faßt der Mann ihn kräftig an und hält seinen Kopf direkt in die Sonne.
Die Augen des Adlers füllen sich mit dem Glanz der Sonne und mit der grenzenlosen Weite.
In dem Augenblick öffnet er seine mächtigen Flügel, stößt den Schrei eines Adlers aus und beginnt zu fliegen - in die Weite des unendlichen Raumes, der aufgehenden Sonne entgegen.
Der lange eingesperrte Adler hatte seine wahre Natur wiedergefunden.

das Gegenteil von Angst ist LIEBE

Gegenteil von Angst ist LIEBE …
eine komplexe Geschichte erzählt sich die Welt im Moment und doch sehr einfach.
Es ist eine Strategie von Verwirrung, Schock, Panik, grosser Angst-Mache.
Wenn Menschen in der Angst sind, sind sie manipulierbar und dafür braucht es einen Schock, der Schock ist diese Corona-Zeit mit vielen Informationen, die nicht stimmen, von den Massenmedien gesandt.
Die Massenmedien werden gesteuert von Hintergrundmänner und- Frauen, die alles kontrollieren wollen, vor allem uns Menschen.
Sie wollen das Menschenvolk dezimieren, 8 Milliarden Menschen auf der Erde seien genug…
Wir haben nicht genug zu essen für alle… Sagen sie…

Ein Schock gefriert unser Herz und unseren Verstand ein, das Resultat ist Angst, um ja schnell da wieder raus zu kommen, machen die Menschen alles was Mann ihnen sagt, ohne mit dem gesunden «Menschenverstand» zu überprüfen, ob das wirklich wahr ist!

Wacht auf! Glaubt nicht alles! Überprüft!

Corona ist wie ein Vergrösserungsglas, alles was so halbwegs funktioniert hat muss nun überprüft werden, nichts mehr kann unter den Teppich gekehrt werden.
Die Urwunden und Urängste zeigen sich, nun ist die Zeit der Transformation!
Löst all diesen alten Ballast auf, macht eure Seele frei, dass sie fliegen kann…

Wir sind alle Menschen mit einem Herz!

Warum haben sich so viele Menschen inkarniert?
Wir wollen alle diesen besonderen Schritt in eine nächst höhere Dimension miterleben,
die einen wissen das und die anderen machen das unbewusst, weil ihre Seele sie dazu aufgefordert hat, diesen Wachstumssprung mitzuerleben, denn unsere Seele hat sich auf der Erde inkarniert um Erfahrungen zu machen, irdische Erfahrungen.

Jetzt findet ein grosses Aufwachen statt! und  ein grosses Wachstumspotential entfaltet sich! 
Der Abschluss dieses grossen Überganges findet erst 2032 statt, ( 20 Jahre nach 2012) denn es geht um das wahre SEIN und das finden wir nur in unseren Herzen.
Auf der Erde herrscht Fülle, es hat genug für alle…

Mögen alle Menschen und alle Wesen in allen Welten glücklich und gesund sein.
Wir entwickeln uns zu Regenbogen-Menschen, die mit dem Herzen kommunizieren.

Sterne und Planeten und 3 Fragen an dich

Ich rede mit den Grossvätern Sterne und den Grossmüttern Planeten, mit la Luna,
sie erzählen mir von ihrer Schönheit und ich erinnere mich, warum ich hier auf Mutter Erde bin:
um diese Schönheit zu feiern, die Fülle des Universums zu leben, zu singen, zu tanzen, zu beten mit meinen Füssen auf Mutter Erde, sie führt mich, sie lehrt mich ins heilige Herz hinein zu reisen, in der Liebe, als universelle Sprache steht da geschrieben:
Öffne dein Herz, geniesse dein Sosein, versprühe deine Liebe, dein Mitgefühl.
Wir haben zu geben und glücklich zu sein, in Verbundenheit mit der Perfektion der Schöpfung,
dehnen wir uns aus in diese Vollkommenheit, verweben wir die Seelenträume mit Schöpferkraft zu einem neuen Miteinander-Sein.
Tanzen wir gemeinsam den Tanz der Liebe, betend mit unseren Füssen auf Mutter Erde, sie ehrend.
Wir sind Natur, wir sind Schöpferkraft, Tausendfach entfacht.
Mensch-Natur-Vision-Sein.
BL

3 wichtige Fragen:
1. Wie möchte ich mich fühlen?
2. Was wünsche ich mir von ganzem Herzen?
3. Wozu möchte ich dies alles?

Wunsch

Wunsch

Es ist mal hier, es ist mal dort
Es ist mal da, und doch schon fort
Es ist aus der Vergangenheit gekommen
In der Zukunft zerronnen
es war real
davor es jemand stahl
es zeigt sich zu Millionen
doch es waren nur Illusionen
es liegt in den Sternen
doch keiner geht sie ernten
versprochen war es sie vom Himmel zu holen
alle die in der Nacht am hellsten lodern
lass dich von diesem Licht entzücken
du darfst sie gerne pflücken
lass dich in die Ferne schweifen und
nach deinem Herzen greifen
Ich bin wunsch-los glücklich und
das wünsch ich dir auch
Der Wahrheitsfinder
Andres Ettlin

Frequenzen, Ein gesundes Immunsystem ist gefeit gegen VIREN

Ein gesundes Immunsystem ist gefeit gegen VIREN!
Wie bei jedem anderen Virus hat COVID-19 eine niedrige Schwingung (ca. 5,5 Hz-14,5 Hz).
Bei 25,5 Hz und höher stirbt das Virus. Für eine Person, die in hohen Schwingungen lebt, d.h. in Verbindung mit der Seele ist, ist es nicht gefährlicher als eine Atemwegsinfektion, weil der Körper eines gesunden Menschen höher "schwingt".
Nur gelegentlich rutscht er aus verschiedenen Gründen in niedrigere Schwingungen.
Die Gründe dafür können mehrere Störungen in der Energiebilanz sein...
(Müdigkeit, emotionale Erschöpfung, Unterkühlung, chronische Krankheiten, Nervenspannung, Schlafmangel, Stress usw.).
Das Virus ist in der Natur, außerhalb des Körpers, nicht widerstandsfähig...

Die durchschnittliche Gesamtfrequenz der Erde beträgt heute 27,4 Hz und wäre daher destruktiv für das Virus, aber es gibt Orte, an denen diese Frequenz reduziert wird, d.h. natürliche oder künstlich geschaffene geopathische Gebiete
(Mobilfunk, Elektromagnetische Felder, Krankenhäuser, Gefängnisse, Elektroleitungen, U-Bahn und (öffentliche) Elektrofahrzeuge, Einkaufszentren, Büros, Kneipen usw.),
wo die Schwingungen unter 20 Hz fallen.
Für Menschen mit niedriger Vibration ist dieses Virus gefährlich:
Schmerz - von 0,1 bis 2 Hz 
Angst - von 0,2 bis 2,2 Hz
Ärger/ Wut - von 0,6 bis 3,3 Hz
Entzündliche Prozesse - von 0,9 bis 3,8 Hz 
Innere Unordnung - 0,6 bis 1,9 Hz
erhöhte Temperatur - 0,9 Hz
Stolz - 0,8 Hz
Einsamkeit - 1,5 Hz
STATTDESSEN
Großzügigkeit - 95 Hz 
Dankbarkeit - 45 Hz
Dankbarkeit von Herzen - 140 Hz und mehr
Wertschätzung - 144 Hz und mehr
Einfühlungsvermögen - 150 Hz und mehr
DIE LIEBE, die eine Person mit ihrem Herzen zu allen Menschen, ohne Ausnahme und allen Lebewesen fühlt - 150 Hz und mehr
Bedingungslose Liebe - 205 Hz und mehr.

Seit Jahrtausenden betrug die Frequenz unseres Planeten 7,6 Hz.
Die Physiker nennen es Schumann-Resonanz, es liegt an dem Schlag, der durch die Strahlen im Raum zwischen Erde und Ionosphäre erzeugt wird, der als Wellenführer und Resonator spielt.
Der Mensch fühlte sich unter diesen Bedingungen wohl, da die Vibrationsfrequenz seines Energiefeldes dieselben Parameter, 7,6-7,8 Hz, hatte.
Die Frequenz von Schumann hat sich jedoch rasch erhöht.
Wir folgen der Dynamik:
Januar 1995 - 7,8 Hz
Januar 2000 - 9,3 Hz
Januar 2007 - 9,8 Hz
Januar 2012 - 11,1 Hz
Januar 2013 - 13,74 Hz
Januar 2014 - 14,86 Hz
März 2014 - 15,07 Hz
2020 haben wir 17 Hz erreicht.
Also sollten wir keine Angst haben!
Denn jede negative Emotion schliesst den Zugang zum Bewusstsein.
Du kannst deine Schwingung bewusst selbst erhöhen, indem du an dir arbeitest, bewusstes Verhalten von Einheit und Liebe generierst/ aktivierst.
Bewusst Atmest, viel in der Natur bist, dich bewegst, Yoga und Meditation praktizierst, dich ernährst mit Nahrung, die eine hohe Schwingung haben: wichtig ist es, frische Früchte und Gemüse zu sich zu nehmen, welches einen höheren PH-Wert (höher = alkalisch ) hat,
im Milieu 5,5 bis 8,5 pH in kann der Virus überleben. (In Werten darüber überlebt er nicht).
KNOBLAUCH mit 13,2 pH, nicht umsonst ist das ein uraltes Hausmittel gegen Grippe!
AVOCADO mit 15,6 pH
Löwenzahn mit 22,7 pH
Zitrone mit 9,9 pH
Orange mit 9,2 pH
Grapefruit mit 12,7 pH
FAZIT: „SEI FRÖHLICH UND GESUND !“
„zum Essen und Trinken nur das BESTE!“

Eine Ode an Mutter ERDE

Liebe Mutter Erde, ich ehre dich und Danke dir für die Fülle, die Du uns Menschen und allen Wesen schenkst.
Ich weiss du leidest, weil viele Menschen Dich vergessen haben, sie nehmen von Dir, ohne Dir etwas zurück zu geben. Sie beuten Dich aus im Wasser, im Wald, in den Bergen, in der Luft.
Sie haben sich getrennt von Dir und haben vergessen, dass sie selber Natur sind.
Du bist eine Mutter, die ihre Kinder sehr liebt.
Wie ich gehört habe bist Du der schönste Planet in unserem Universum, der Herz-Planet, das Herz-Chakra im Universum.
Du machst nun eine, noch nie da gewesene Entwicklung durch und wir mit Dir. Du entwickelst dich in höhere Schwingungen und wir mit Dir.
Mögen die Menschen erwachen, Dich sehen, spüren und ehren.
Mögen sie deine Schönheit wahrnehmen und erkennen, dass sie ohne Dich nicht leben können.
Mögen Rituale und Zeremonien für Dich stattfinden in tiefster Dankbarkeit. Mögen Feste gefeiert werden, Dir zu ehren.
Mögest Du Deine Liebe leben können und den Menschen sie wie Samen in ihre Herzen legen,
möge diese Liebe wachsen, gedeihen und weiter verschenkt werden, bedingungslos.
AHO!

Samsara Begegnen
Hohstrasse 1
8302 Kloten
Bettina Lambrigger +41 (0) 79 232 34 43
Andres Ettlin +41 (0) 79 645 84 16
E-Mail:
E-Mail:

Umsetzung und Programmierung Copyright © 2019 clip interactive GmbH