Persönliches

BETTINA LAMBRIGGER, GEBOREN 14. MÄRZ 1961

ANDRES ETTLIN, GEBOREN 27. JANUAR 1959

Ist Mutter von zwei erwachsenen Kindern und seid 1.Mai 2013 Nonna (Grossmutter) von einem Sternenkind.

Auf ihre Erstausbildung zur Kinderkrankenschwester folgte eine Ausbildung zur Gymnastiklehrerin, wo sie bald bemerkte, dass es noch mehr gab als nur den Körper zu trainieren.            

Bettina entdeckte wie wichtig es ist Körper, Seele und Geist in Harmonie zu bringen. So absolvierte sie die 3-jährige Naturheiltherapeutische Schule in Bern, wo sie ihr Interesse und Wissen in Astrologie, Psychologie, Bachblüten- Therapie und Massage vertiefen konnte.

Bei Renée Bonanomie lernte sie Medialität und Geistig Heilen.

Sie beschloss, dass sie all dieses Wissen weitergeben wollte. «Zufällig» (es gibt ja keine Zufälle) kam sie zum Schamanismus, wo sich ihr eine neue (altbekannte) Welt auftat. All die Zeremonien in der freien Natur, Visions- suche, Trommelarbeit, Reisen in die Nichtalltägliche Wirklichkeit, die vier Elemente erleben und erspüren, und die diversen Heiltechniken der Natives, faszinieren sie immer wieder aufs Neue.

Von 1997 bis 2003 war sie Schülerin an der Quetzalcoatl Lodge, Zentrum für Schamanisches Wissen, Zweisimmen.

diverse Seminare besuchte sie bei Cherokee-, Ojibawee- und Lakota-Indianer.

Von Februar 2003 bis Ende 2005 wurde sie zur Visionssuche-Leiterin ausgebildet bei Verena Nitschke (autorisierte Lehrerin von der «School of lost Borders» von Steven Forster und Meredith Little) und besuchte zusätzlich die Initiatorische Ausbildung bei Verena Nitschke in Deutschland «Frau und Natur – Verpasste Initiationen für Frauen, Mädchen und Jugendliche».

Yogaausbildung bei einer Yogini nach Shivananda, Kinder-yoga-Diplom bei Ursula Salbert diverse Yogaweiterbildungen in Bali und Deutschland.

bei der Maori-Schamanin Wai Turoa Morgan, die europäische Wurzeln hat, war Bettina von April 2009 bis März 2011 zur schamanischen Weiterbildung, "WhareWananga", Haus des Wissens, weitere Lehrer waren Dave Hegglun und Orna Ralston.

Seid Januar 2014 ist sie zur Ausbildung als Kunst-und Maltherapeutin im IAC. unter anderem ist die Biographie-Arbeit ein wichtiger Teil darin.
Das "Intuitive Malen" bei Thomas Lüchinger hat mir ein weiteres Tor geöffnet. Malen mit und aus der Quelle.

"Clarity Process" nach Jeru Kabbal, mit Dr. Julie Rödel, Davos und Deutschland, Juli 2016 und März 2017, Stufe 1 bis 3.
Kommunikationstraining mit dem Unterbewusstsein.

Lachyoga bei Vijay Kumar Singh, 1.4.2017.

 "Hast du einmal die Türe zu deiner Spiritualität geöffnet, möchtest du immer mehr von deiner eigenen Wahrheit und innerem Wissen erfahren, und  voll und ganz authentisch unterwegs sein.
Auf der Welle reiten und durchs Leben tanzen."

Alle meine Angebote mache ich aus meinem vollen Herzen und mit grosser Begeisterung, denn
Ich fühle die Schamanin, Künstlerin, Heilerin, Magiern, Yogini, Tänzerin und Träumerin in mir, die ihre Kraft leben wollen!
Ich BIN, das Ich BIN!

Ist Vater von drei Kindern. Nach seiner Lehre zum Maurer arbeitete er auf Akkord für Mauerwerk und Betonschalun gen und absolvierte danach die Vorarbeiter-Polierschule. Während dieser Zeit war er sehr sportbegeistert, vor allem Eishockey und Triathlon interessierten ihn, was er viele Jahre aktiv betrieb.

Berufsbegleitend begann er 1998 die Ausbildung zum medizinischen Masseur und bildete sich weiter in der «Wirbel therapie nach Dorn». Bald darauf eröffnete er seine eigene Praxis und massierte in Teilzeitanstellung beim Eishockey Club Kloten, die Elite-Junioren und die 1. Mannschaft der Flyers von 2001 bis 2005.

Neben Ausbildung und Sport bemerkte er nach einem Nahtodeserlebnis seine medialen und heilenden Fähigkei ten durch die Hände. Darauf begann er eine spannende Ausbildung im LIVITRA für Geistig Heilen bei Georg-Paul Huber in Hendschikon, wo er lernte mit seinen Gaben um zugehen.

Seit Juli 2005 ist er nun freiberuflich als Masseur und Wirbeltherapeut tätig.

Im weiteren bildetet er sich weiter in Radiästhesie, er bietet Hausharmonisierung von Elektromagnetischen Feldern und Wasseradern an, harmonisiert Elektrosmog intern und extern, dies mit tachyonisierten Glasprodukten.

Von April 2007 bis Ende 2009 wurde er zum Visionssuche-Leiter und Initiatischen Prozess-Begleiter ausgebildet im Eschwege Institut bei Holger und Gesa Heiten.(autorisierte Lehrer von «School of lost Borders»

Desweiteren genoss er im September 2009 eine Weiterbildung als Clearing-Arbeiter (Seelenbefreiung) von Menschen, Gebäuden,Tieren und Landschaften im Clearing-Istitut bei Lukas Arenth.

Bei Marcel Kocaman lernte er mit Klang und Schwingung zu "zaubern", wo er dich als Klangschalen-Therapeut ausbilden liess. Mittlerweile gibt er Einzelsitzungen und Klangschalen-Meditation in Gruppen mit bis zu 20 Klangschalen und zwei grossen Gongs

"Clarity Process" nach Jeru Kabbal, mit Dr. Julie Rödel, Davos und Deutschland, Juli 2016 und März 2017, Stufe 1 bis 3.
Kommunikationstraining mit dem Unterbewusstsein.

Ich habe meine Berufung für mein Leben gefunden: «den Menschen Gutes tun!»