Massage

Wirbeltherapie nach Dorn, Sportmassagen

Wirbeltherapie nach Dorn

Bei der sanften manuellen Therapie nach Dorn handelt es sich um eine Behandlungsmethode, die sich nicht auf das Gebiet der Gelenk- und Knochenbehandlung beschränkt, sondern um ein ganzheitsmedizinisches Behandlungskonzept womit sich auch Erkrankungen der inneren Organe heilen lassen. Es handelt sich dabei um keine Wunderheilung, aber manchmal kann man mit der Geduld und Zusammenarbeit scheinbare Wunder vollbringen.

Die wichtigste Voraussetzung für eine aufrechte, gerade Wirbelsäule ist eine waagrechte Beckenlage und gleich lange Beine. Mittels Daumen- oder Ellbogendruck werden Gelenke und Wirbel mit Beihilfe des Kunden in die richtige Position geschoben. Die Wirbeltherapie nach Dorn ist so natürlich und einfach, dass sich jeder Mensch selber helfen kann.

Wirkung von Massagen

  • Lösung von Verspannungen
  • Anregung der Durchblutung
  • Förderung der Selbstheilungs-Kräfte
  • Vorbeugung von Muskel- und Sehnenverletzungen
  • Aufhebung von Blockaden
  • Steigerung des Wohlbefindens
  • Reduzierung von Stress

 

Sportmassage

Da es sich bei der Sportmassage um eine Behandlung handelt die gezielt Verspannungen und Schmerzen lösen soll, werden hier auch tieferliegende Muskelschichten bearbeitet. Gerade dort, wo bereits Verklebungen und Verkürzungen der Muskulatur vorhanden sind und Schmerzen verursachen, kann Anfangs eine Massage ein wenig schmerzhaft sein.

Dennoch bestimmen Sie als Kunde, wie stark der Massagedruck werden darf. Es ist dennoch unumgänglich ein gewisses Mass an Schmerzen in Kauf zu nehmen, da diese Verklebungen und Verkürzungen mechanisch gelöst werden müssen.

Die Muskulatur wird bei der Sportmassage stark bewegt, die Durchblutung gefördert und angestaute Stoffwechselprodukte freigesetzt, welche dann vom Blut abtransportiert werden. Dies zieht eine muskuläre und körperliche Reaktion nach sich, die einer Art Muskelkater gleicht.

Dieser «Muskelkater» kann bis zu zwei Tage anhalten und tritt gewöhnlich nur nach den ersten zwei bis drei Massagebehandlungen auf. Wundern Sie sich also nicht, wenn Sie am Tag nach Ihrer Massagebehandlung leichte Schmerzen in der behandelten Muskulatur spüren. Das ist völlig normal und ist für Sie die Gewissheit: da tut sich etwas zum Guten.