White Eagle

Lebensschule mit Schamanischen Elementen






Ausbildung in Schamanischem Wissen, Heilen und Zeremonien

wir bieten eine ein jährige  Ausbildung in Schamanischem Wissen, Heilen und Zeremonien an.


Willst du fliegen, lass hinter dir was dich nach unten zieht


 der Grosse Geist schläft im Stein
atmet in der Pflanze
träumt im Tier
wacht auf im Menschen.
Cherokee

Schamanismus und seine Themen:

  • Die Welt ist, wofür wir sie halten –alles ist ein Traum
  • Es gibt keine Grenzen – alles ist verbunden
  • Energie folgt der Aufmerksamkeit – Aufmerksamkeit folgt der Energie
  • Jetzt ist der Augenblick der Macht – alles ist relativ
  • Lieben heisst, glücklich sein mit… - Liebe nimmt zu, wie das Urteilen abnimmt
  • Alle Macht kommt von Innen – alles besitzt Macht
  • Wirksamkeit ist das Mass der Wahrheit – es gibt immer auch einen anderen Weg, etwas zu tun.

Die Ausbildung:

Das erste Jahr ist den vier Himmelsrichtungen zugeordnet.

Einführungsseminar mit Medizinwanderung und Schwitzhütte, jeweils im März und Juni zu Sonnwende.
Es gibt sechs Module pro Jahr von Freitag bis Sonntag, plus je ein langes Modul à 12 Tagen, die Visionssuche.

Die Zeit zwischen den Seminar-Wochenenden dient dir das Erlernte anzuwenden,
zusätzlich empfehlen wir alle Jahreszeiten-Schwitzhütten mit zu erleben.

Du wirst von den Ahnen, Naturwesen, Tieren, Pflanzen, Steinen und den Elementen lernen und erfährst, wie du mit ihnen in Kontakt treten kannst.
Du lernst direkt von Mutter Erde

Das „eigentliche“ schamanische Wissen kommt nicht vom menschlichen Lehrer.  Deine wahren Lehrmeister sind die Wildnis (Natur) und die Spirits.  Dafür müssen deine Zugänge offen und empfangend sein und du solltest dich zur richtigen Zeit am richtigen Ort befinden.
Den Spirits geht es um Sorgfalt und Effizienz.

Der Schamanische Weg ist der Weg des Herzens und der Seelenwahrheit.
Wir Menschen sind Schönheitsbringer.

Ausbildungs-Daten:

Ausbildungsdaten White Eagle 2018 / 2019

Einführungsseminar:

Einführung mit Schwitzhütte 23.6.2018

1. Jahr


1.Modul: 24. – 26.8.2018

Süden, Wasser, Vertrauen und Unschuld

2.Modul: 26. - 28.10.2018
Westen, Erde, Intuition und Innenschau

3. Modul: 7. – 9.12.2018
Norden, Luft, Empfangende Weisheit und Wissen

4. Modul:  1. - 3.2.2019
Osten, Feuer, Bestimmen mit Spirit, Seelentraum

5. Modul: 5. - 7.4.2019
Urvertrauen, Heilen, die Angst stirbt, wenn man das tut wovor man sich fürchtet

6. Modul: 14. - 16.6.2019
Körperarbeit, Integration der Schatten,

zusätzlich empfehlen wir alle Jahreszeiten-Schwitzhütten mit zu erleben:17.3.18/ 23.6.18/ 22.9.18/ 2.12.18/ 23.3.19/ 22.6.19 


Visionssuche: 15.7. - 27.7.2018, 12 Tage in der Natur,
Juli 2019

Weiterbildung:

*Seelenfeld aller Menschen, heilige Matrix, KristallMatrix-Rad
*Lebensbuch, Begegne dem HüterIn deines Lebensbuches
*Brüder- und Schwesternschaft des Lichtes, Choreografie der Energiebewegung
*20 Count, das grosse Medizinrad
*5 Schilde, deine innere Familie

*Trommelbau-Kurs, bau dir deine eigene Schamanentrommel und webe deine Träume rein.

Herbst 2018

*Schamanisches Rekapitulieren, schau dir  dein Leben an, hole dir verlorene Kraft zurück, gehe präsent deinen Herzensweg
29.10. bis 2.11.2018


*Schamanisches Heilen, heilen mit Kristallen und Federn, Chakras ausbalancieren, uvm.


*Träumen, der Stoff aus dem die Träume sind, du lernst die Alchemie des Träumens und das Traummedizinrad, triffst deine TraumlehrerIn, Kachinatänze
Fr – So. 12.2018

"Halte ein, sei still und höre dem zu, was die Natur dir sagt"


Was ist Schamanismus


„So wie der Baum zwischen Himmel und Erde gespannt ist, steht auch der Schamane in den Welten zwischen Unten und Oben, ein Vermittler zwischen den Bereichen.“

Schamaninnen und Schamanen haben eine spezielle Verbindung zum heiligen Raum. Sie leben den respektvollen Austausch mit dem Göttlichen.

Sie sind „Meister der Ekstase“. Ekstatisches Erleben ist gekennzeichnet durch einen mit allen Sinnen erfahrenen Zustand eines freudigen, angstfreien Lebensgefühls.
Ein Gefühl der „Süsse“, das zugleich auch das Gefühl von „Geborgensein“ und „Weite“ umfasst, ohne Einschränkung von Zeit und Raum.

Wir erfahren wie wir mit dem Kosmos verankert sind.
Schamanische Ekstase ist Öffnung der eigenen grossen Vision.
Schamanismus ist keine Ansammlung von Techniken, sondern das Zusammenspiel von Natur, Geist und Heilkraft, das im Tun des Schamanen spontan hervortritt.

Der Schamane ist ein Meister der kosmischen Balance, er kann im Grunde die Gesamtheit dessen was ihn umgibt durchschauen, wenn er seine Absicht darauf richtet.

Er schwingt mit der Schöpfung, wenn er sein Lied anstimmt oder seinen Tanz vollzieht oder seine Trommel erklingen lässt.
Die Schöpfung schwingt mit ihm und verstärkt seine persönliche Kraft in Richtung des Universellen.

Er ist Kanal, weil er ein Teil des kosmischen Ganzen ist und er nimmt an der Kraft der Gesamtheit teil, weil er ihr Kanal ist.

Der Schamane ist ganz in sich und zugleich Teil des Grossen Aussen um ihn herum. Beides zusammen erzeugt eine grundlegende kosmische Harmonie und gibt ihm die Kraft, Dinge durch sein rituelles Handeln wieder in stimmige, schamanische Balance zu bringen.

Die Balance des Schamanen ist sein Weg zur Heilung.

Wichtig dazu ist die Hingabe, die Hingabe an den Weg der Kraft.

Die Kunst des spirituellen Weges ist das Öffnen der Liebesenergie.
Dies ist gleichbedeutend mit dem Zurücktreten des kleinen Ichs im Leben, während das grosse Ich, das spirituelle Selbst, die Führung übernimmt.

Konkret bedeutet das, sich der eigenen Vision hinzugeben.



Erde ist mein Körper
Wasser ist mein Blut
Luft ist mein Atem
und Feuer ist mein Geist

Investition:

CHF 600 Pro Wochenende mit Unterkunft und Verpflegung 
CHF 1'500 zuzüglich Unterkunft und Verpflegung - 12 Tages-Modul/Visisionssuche

Teilzahlung möglich nach Absprache.
CHF 425 monatlich über 12 Monate, Ratenzahlung

Die Ausbildung findet in Kloten auf dem Tannenhof statt, die Visionssuche im Tessin auf einer Alp.


Freiheit ist deine Blüte, dein Lotus, der sich im
Morgenlicht entfaltet.
Und solange dies nicht geschieht, kannst du die
Erfüllung, den Frieden nicht finden, den man
fühlt, wenn man nach Hause kommt.
Jeder trägt sein zu Hause in sich.
Du musst nirgendwo hingehen.
Du musst zu gehen aufhören,
damit du bleiben kannst, wo du bist,
damit du bleiben kannst, was du bist.
„Das Zentrum des Universums ist überall“
Black Elk, Lakota

Ausbildungs-Team:

Bettina Lambrigger 1961
Andres Ettlin 1959
und Gastdozenten

White Eagle, Lebensschule mit schamanischen Elementen, Wissen, Heilen und Zeremonien
Hohstrasse 1, 8302 Kloten, +41/ 79 232 34 43,  www.samsara-begegnen.ch, bettina@samsara-begegnen.ch

Ausbildungsunterlagen werden gerne zugeschickt.

Mögen deine Füsse die Schwelle der  Wahrheit überschreiten und möge dein Pfad in die Schönheit dahinter führen.
Mensch – Natur – Vision – Sein